Hausstaub-Sauganlagen

Staubsaugen ohne Staubsauger, denn mit herkömmlichem Staubsauger kann’s gefährlich werden.

Staubsaugen ohne Staubsauger, denn mit herkömmlichem Staubsauger kann’s gefährlich werden. Staubsauger saugen nicht nur Staub, sie wirbeln ihn auch auf. Dann herrscht dicke oder muffige Luft: Millionen Allergiker oder Asthmatiker bekommen Angst um ihre Gesundheit. In einem Liter Luft befinden sich bis zu 300.000 Staubpartikel. Hausstaub ist gefährlich. Er saugt in seinen Filter nur die größten Teilchen auf, der Feinstaub wird mit der Abluft gleich wieder in Zimmer, Wohnung oder Haus geblasen. Die mikrofeinen Ausscheidungen der Staubmilbe tun ein übriges. Dieser gefährliche Feinstaub wirbelt Stunden im Raum umher und wird fleißig durch das Einatmen in Ihre Lunge gepumpt. Auch das Ausfegen mit einem Besen auf Hartböden oder Parkett birgt erhebliche Gefahren in sich.

staubsaug02

Aber keine Angst, es gibt ja die zentralen Staubsauganlagen.

Mit den zentralen Hausstaubsauganlagen ist Schluss mit der ständigen Staubsaugerschlepperei und den gesundheitlichen Risiken. Kleine formschöne Wandsteckdosen deuten auf die komfortable Anlage hin. Mit dem einstecken des beliebig lang erhältlichen Saugschlauches in die kindersichere Vakuumsteckdose schaltet sich das Zentralgerät in der Garage, im Keller oder an einem beliebigen Ort montiert, ein und ermöglicht so ein völlig problemloses Saugen von Steinböden, Parkettböden, Marmorböden, Teppichböden, Treppen, Kellern, Garagen oder Autos.

staubsaug03

Damit können Sie auch Nässe und Wasser absaugen. Wenn Sie das Tierpflegezubehör benutzen, so wird Hund oder Katze mit Kammstriegelbürste o.ä. ohne Gefahr des Einatmens der Tierhaare gepflegt und verschönert. Einfach und praktisch. Die zentrale Staubsauganlage wird hergestellt mit einem Rohrsystem aus 50 mm Kunststoff-Rohren. Diese Anlage kann in Neu- und Altbauten installiert werden. Beim Neubau können senkrechte Leitungen in entsprechende Wandaussparungen und waagerechte Leitungen im Fußbodenestrich verlegt werden. Bei der Installation im Altbau ist in der Regel die Verlegung in Kammern, hinter Schränken, in stillgelegten Kaminzügen oder z.B. im Keller auch sichtbar möglich.

Die größten Vorteile der Hausstaubsauganlage auf einen Blick:

  • Der Transport des Staubsaugers von Raum zu Raum entfällt
  • Der Wohnwert wird durch die Verkürzung der Reinigungsarbeiten und die Reduzierung des Staubes in der Wohnung erhöht. Das Zentralgerät bläst die gefilterte Abluft ins Freie – nicht mehr in den eben gereinigten Raum, man riecht keinen Staubsauger
  • Beim Saugen ist nur noch das Luftgeräusch hörbar – das Zentralgerät läuft außerhalb des Wohnbereiches
  • Beim Einstecken des ausreichend langen Saugschlauches, bis zu 20 m lieferbar, in eine der Vakuumsteckdosen läuft das Zentralgerät automatisch an
  • Der Saugschlauch ist leicht nachzuziehen – kein Anstoßen mehr an Möbeln, Wänden oder Türen
  • Die Saugkraft ist wesentlich stärker als bei herkömmlichen Geräten und kann am Handrohr reguliert werden
  • Mit jeder Minute Staubsaugen werden mehr als 3000 Liter Raumluft erneuert, das Wohnklima wird verbessert
  • Das Kaufen von Filterbeuteln und die häufigen Staubsaugerentleerungen entfallen – der Staubbehälter am Zentralgerät muss erfahrungsgemäß nur alle 6 – 8 Monate geleert werden
  • Die Saugkraft ist immer gleich bleibend stark – die Luft muss nicht mehr unter Aufnahme von Geruchs- und Staubpartikeln durch einen sich ständig mehr füllenden Filtersack hindurchgepresst werden.

Auch Wasserleitungen, WC`s, Zentralheizungen, Waschmaschinen und Geschirrspüler wurden trotz anfangs höherer Kosten installiert, weil sie sich letztendlich doch bezahlt und unser Leben angenehmer und bequemer machten.

Warum also nicht auch die Hausreinigung auf dieses Niveau bringen?